Qi Gong

Qi Gong ist Gesundheitsvorsorge und bietet die Erhaltung der Gesundheit. Es bedeutet frei übersetzt sein Qi (Lebensenenergie) kultivieren. Es stammt aus China, wo es sich über Jahrtausende hinweg entwickelt hat. Im Verlauf des 20. Jahrhunderts gelangte die Kunst des Qi Gong zu uns und breitete sich rasch über die ganze Welt aus. Das Üben von Qi Gong stimuliert die körpereigene Energie. Wir unterscheiden stilles und bewegtes Qi Gong.

Das bewegte Qi Gong stärkt die Haltung, das Bindegewebe, den Beckenboden und ermöglicht eine gute Belastung für Knochen, Bänder und Sehnen. Es hilft geschmeidig und entspannt zu werden, reguliert den Energiefluss und harmonisiert den gesamten Organismus, durch die Stimulierung der Meridiane und des ganzen Menschen.
Qi Gong kann in jedem Alter ausgeübt werden, als Profilaxe oder im Falle einer Erkrankung zur Unterstützung der Genesung. Die Übungen beinhalten das Lernen von langsamen Bewegungen, die zusammen mit dem Atem in der Tiefe wirken.
Durch das langsame, ruhige Bewegen zusammen mit der Vorstellung entstehen Ruhe, Entspannung und innere Kraft.
Das stille Qi Gong erlaubt mentale und physische Entspannung zu erfahren; die Atem-, Meridian- und Organübungen runden den Unterricht ab und tragen viel zur Gesundheitsvorsorge und Stressresistenz bei.
Eine Schnupperlektion ist kostenlos und jederzeit möglich, bitte melden Sie sich an.

Wie bin ich zum Qi Gong gekommen?
Die hormonelle Umstellung der Wechseljahre äusserte sich bei mir mit grossen Stimmungsschwankungen, ich litt unter Schlaflosigkeit und starken Gelenkschmerzen. Da ich keine Medikamente nehmen wollte, entschied ich mich, meine Ernährung an zu passen. Das häufige Qi Gong üben hilft mir seither enorm, bis heute Beschwerden frei zu leben. Dieses Wissen und die Erfahrung  motivieren mich, Qi Gong mit Freude weiter zu geben und zu unterrichten.

Was mir wichtig ist
Eine Schattenseite unserer digitalisierten Welt ist vielleicht, dass die Zuwendung zu sich selbst und die Spiritualität zu kurz kommt. Das nach Innen spüren und in der Stille sein können ist ein wichtiger Ausgleich für uns Menschen. Das ständige im Aussen sein, hektisch sein Leben leben, kann krank machen.
Ich unterrichte Qi Gong aus der HerzSelbst – Intelligenz®. Wir wenden uns bei jedem Unterricht, im stillen Teil, der eigenen Herzregion, dem Herzschlag oder Puls zu. Seinen eigenen Herzschlag zu hören, ermöglicht sich- mit der Zeit- anders wahr zu nehmen. Es bietet einen verbesserten Zugang zur Eigenwahrnehmung und Stressvorsorge.
Zur spirituellen Entwicklung empfehle ich die Methode HerzSelbst – Intelligenz®.
Dadurch verbindet sich der Weg des Herzens mit dem Wissen des Qi Gong und erreicht alle Ebenen des Menschen: Körper, Emotionen und Gefühle, den Verstand und das Zentrum, die HerzSelbst – Intelligenz®.

… zu den Kursen